Welche SEO-Potenziale schlummern in Deutschlands Unternehmenswebsites? mindex Studie

mindex Studie zeigt SEO-Potenziale

  • Analysiert wurden die Websites von 3.513 Unternehmen aus 15 Branchen und allen deutschen Bundesländern.
  • Der mIndex, ein Index zur Berechnung des Optimierungsgrades einer Website, sorgt für die Vergleichbarkeit der Ergebnisse.
  • 34 Faktoren aus den Bereichen Crawlability, Technik, Content, OffPage und Social Media wurden analysiert.
  • Profitieren Sie von den Ergebnissen der Studie und schöpfen auch Sie Ihr SEO-Potenzial aus!

Holen Sie sich unsere Studie – kostenlos

Einfach auf den Button "Jetzt herunterladen" klicken und die 34-seitige Studie kostenfrei downloaden!

Jetzt herunterladen
Ziel mindex Studie

Ziel der Studie

Im Rahmen der Studie wurde der Optimierungsgrad deutscher Unternehmenswebsites in Bezug auf Online Marketing im Allgemeinen und Suchmaschinenoptimierung (SEO) im Speziellen untersucht und mit dem Vorjahr verglichen. Ziel war es, die größten Optimierungspotenziale im Vergleich zu 2015 aufzuzeigen und so Rückschlüsse zu ziehen, inwieweit aktuelle Entwicklungen dazu geführt haben, dass deutsche Unternehmen insgesamt vermehrt auf Online-Marketing und SEO als Kommunikations- und Distributionskanal setzen.

Wie im letzten Jahr richtet sich die Untersuchung sowohl an Marketing-Verantwortliche, Geschäftsführer und Entscheider in deutschen Unternehmen, als auch an Experten im Bereich Online Marketing und Suchmaschinenoptimierung.

Untersuchungen mindex Studie
Unser Vorgehen

Was wurde untersucht?

Es wurden die Websites von denselben 3.513 Unternehmen analysiert wie in 2015, um die Vergleichbarkeit der Ergebnisse zu gewährleisten. Die untersuchten Unternehmen verteilen sich auf 15 verschiedene Branchen und sind in allen 16 deutschen Bundesländern angesiedelt.

Von jeder untersuchten Website wurden fünf bis neun URLs zufällig ausgelesen. Diese URLs wurden dann im Hinblick auf verschiedene Faktoren aus den Bereichen Crawlability, Technik, Content, OffPage und Social Media untersucht. Ziel ist es, den Ist-Zustand deutscher Unternehmenswebsites in Bezug auf deren Online Marketing darzustellen und mit dem Ist-Zustand aus 2015 zu vergleichen.

Im nächsten Schritt wurde aus den untersuchten Faktoren der mIndex errechnet, ein Index zur vergleichbaren Darstellung des Optimierungsgrades der untersuchten Domains. Dazu wurden die Faktoren entsprechend ihrer Bedeutung gewichtet. Der mIndex nimmt immer einen Wert zwischen 0 und 1 an, d.h. wenn eine Website die volle Punktzahl erreicht, liegt der mIndex bei 1, wenn eine Domain keine Punkte sammeln kann, ist der mIndex entsprechend 0.

Stichprobe

Mit einer Stichprobe von über 3.500 analysierten Websites von deutschen Unternehmen haben wir zum zweiten Mal eine in Deutschland bislang einzigartige Studie durchgeführt.

  •  Mehr als 3.500 untersuchte Websites
  •  von Unternehmen aus 15 Branchen
  •  und allen deutschen Bundesländern

34 untersuchte Faktoren

Insgesamt haben wir im Rahmen unserer SEO-Studie 34 Metriken analysiert, die zusammengefasst Aufschluss über den Optimierungsgrad einer Website geben. Diese sind in folgende Bereiche eingeordnet:

  •  Crawlability
  •  Technik
  • Content
  • OffPage
  • Social Media

mindex macht Ergebnisse vergleichbar

Um den Optimerungsstand der betrachteten Websites über die Branchen und Bundesländern hinweg vergleichen zu können, haben wir den mIndex entwickelt:

  •  mindex=Index zur Berechnung des Optimierungsgrades einer Website
  •  setzt sich zusammen aus den 34 untersuchten Faktoren zusammen, die entsprechend ihrer Bedeutung gewichtet werden

Die Ergebnisse

Wie sieht der Optimierungsgrad der Websites deutscher Unternehmen aus? In welchen Bereichen können die analysierten Websites punkten, in welchen schneiden sie eher schlecht ab? Konnten die untersuchten Unternehmen im Vergleich zum Vorjahr aufholen?

  •  Übersichtliche Grafiken zur Visualisierung der Ergebnisse
  •  Verständliche Erläuterungen und Interpretationen
Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir beraten Sie gerne.